Die meisten Unternehmen könnten viel zukunfts- stärker sein, wenn sie ihre Potentiale besser kennen und nutzen würden. Franz Schwarz, SDZeCOM
Mehr sehen als wir sind: Perfekte Abstimmung und Harmonie erzeugen schon seit jeher die größten Glücksgefühle. Huub Oosterhuis
Die Schnittmenge an Gemeinsamkeiten bestimmt die Reichweite der Existenz. Hubertus Wolf, IFZM

Kompass S: Strategie, Synergie und Skills.

Das wissen wir schon lange: Es kann ökonomisch nur das werthaltig und erfolgreich sein, was auch gesamtökologisch aufgeht. Nachhaltige Zukunfts- fähigkeit ist das höchste Gut eines Unternehmens. Ihre Qualität sichert die Existenz aller, die beteiligt sind ... - für und über Generationen. Dieser Wert manifestiert sich in Anerkennung von allen Seiten: Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Banken, Gesell- schaft (Stakeholder), Gesellschafter. Als Ergebnis vitaler, intakter Kompetenzen. Und mit einer Achtsamkeit, ohne die langfristiger Erfolg nicht entsteht und nicht zu erhalten ist: Ob "0"-CO2, Biodiversität, Wachstum an Wissen, Technologien, Digi- talisierung, rasche Anpassungsfähigkeit, organisatorische Vitalität, Netze, koopera- tives Lernen, Arbeitswelt 4.0, Vertrauenskultur, Nachwuchs/Nachfolge, Gesundheit, Gesetze u.a. D.h. partnerschaftlich verbunden und nachhaltig im ganzen Bild des Unternehmens, seiner Erfolgsgeschichte und Marke.

Diese Position ist gleichsam die höchste Attraktivität, die ein Unternehmen erreichen, seine Stärke, Werte und Leitung auszeichnen kann. Wenn das der Sinn guter Strategie, Führung und Kultur ist, ist hier der Schlüssel des Gelingens.

Wirtschaftsweise, Wirklichkeit und Wahrnehmung? Im Alltag gibt es immer wieder ein Problem. Geht es um Integration und Inklusion, Weitsicht und Zeitachse, um Innovation und Investition, im Kern um Bildung und Qualifikation in dieser Sicht und Existenz, fehlt das "i"-Tüpfelchen oft. Misfits und Risiken sind so vorgegeben. Daher sagt sich leicht, aber scheint nur klar: "Erfolg ist mehr als Geld und Zahlen." Und kann man das transparent machen? Man kann! Das Problem ist nicht die Komplexität. Die Frage ist, wie eine Führung sich ihrer Lebensaufgabe intern stellt. Man kann lernen, das Universum des Unternehmens zu erfassen, damit es in das Geschäftsmodell einzieht und Nachhaltigkeit im Ganzen aufgeht. Relevante Erkenntnisse der Wissenschaft einbezogen.

KOMPASS S ist ein IT-gestütztes Verfahren für die systemische Diagnostik der Gesamtverfassung eines Unternehmens und strategische Pfadforschung in die Zukunft ... Die Landkarte Guter Unternehmensführung (GUF). Jeder wirkliche Wandel hat dieses Faszinosum: Den Impuls, wie das Bessere selbst erkannt und zur neuen Regel wird. Das "S" dieses Kompass unternehmerischen Erfolgs: Systemische Strategie und Synergie, Stimmigkeit, Selbstsicherheit und Stärke. * Nichts als Innovationsgeist in 3 schlüssigen und schlanken Schritten:


A. Der Schlüssel der Öffnung: Die Kompass S-Selbstklausur. Jede tragfähige Entwicklung beginnt mit einer gründlichen Analyse. Hier die kurze Reflexion, um nur ehrlich ein Set sorgsam definierter Sachverhalte zu identifizieren, die den Weg zum langfristigen, nachhaltig inklusiven Erfolg bestimmen, initialisieren und dynamisieren, wie sie sich vernetzen und verstetigen. Und wenn Früherkennung heißt, Chancen und Risiken immer zugleich zu behandeln. 
B. Die Resultate sind sofort - visualisiert und geordnet - verfügbar. Jeder Erkenntnispunkt ist ein Impuls ... Um das Gute zu tun und das Ungute zu lassen bzw. als Quelle für neue Stärken und Vorteile zu nutzen. Kennt man die Signale, kann man Ihnen folgen. Sie verändern die Koordinaten Ihres Geschäftsmodells im Erfordernis der Nachhaltigkeit aus Unternehmersicht. Etappe für Etappe.
C. Diese strategische UnternehmensAgenda bedeutet Transformation von dieser Stunde an. Kompass S ist fortan der Leitstand im Alltag Ihres Manage- ments. Ein Basiswerkzeug für Unternehmer und Manager wie für Experten u.a. ** Jeder ist Teil der Lösung. Jeder befördert sie. Eins greift ins andere. Jeder gewinnt.

* Nachhaltige Zukunftsfähigkeit heißt Innovation in dieser Hauptsache. Die Herausforderung liegt in der breiten Anwendung. Mehr über das Vorhaben / Sharing-Modell der Kompass S-Strategie und Kollaboration: kontakt@ifzm.de.
** Bisher haben einige Hundert Unternehmer, Geschäftsführer und Manager
  in unterschiedlichsten Branchen ihre Kompass S-SUA-Selbstklausur gemacht.
  Einen Auszug an Resonanzen finden Sie unter > www.sua.ifzm.de > Stimmen.