Die meisten Unternehmen könnten viel zukunfts- stärker sein, wenn sie ihre Potentiale besser kennen und nutzen würden. Franz Schwarz, SDZeCOM
Mehr sehen als wir sind: Perfekte Abstimmung und Harmonie erzeugen schon seit jeher die größten Glücksgefühle. Huub Oosterhuis
Die Schnittmenge an Gemeinsamkeiten bestimmt die Reichweite der Existenz. Hubertus Wolf, IFZM

Das sagen unsere langjährigen Kunden

zurück zur Leistungsübersicht

Kunden von IFZM sind Unternehmen in den Branchen:
Verlage und Druckunternehmen; Computer/IKT/DV/Systemhäuser; Küchen, Großkücheneinrichtungen und Möbel; Maschinenbau; Getränke-Industrie und Getränkehandel (GFGH; GFEH); Groß- und Einzelhandel; Farben und Lacke; Baustoffe; Spedition und Logistik; Dienstleistungen/Infrastruktur-DL/Luft- und Raumfahrt; Dentalbranche und viele weitere


„Die in den Unternehmen schlummernden Potentiale für einen fundamentalen Wandel sind immens – der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Wandlung von Managementkulturen und neuer Denkansätze in der Unternehmensführung. Hier setzt IFZM und insbesondere mit SUA neue, vorbildhafte Maßstäbe. Eine hochinteressante Öffnung für den Paradigmenwandel: Neue Ökonomie und Nachhaltigkeit bedeutet hier ÖKONOLOGIE = Integration, Partnerschaft und Synergie im ganzen strategischen Entwicklungs- und Führungsprozess."

Prof. Dr. Oliver Kramer, Rosenheim


"Das neue Jahr neigt sich dem Ende zu. Die strategische Planung wird nun das zweite Mal systematisch vollzogen - allerdings nunmehr ungleich fokussierter und prägnanter. Viele wertvollste Anregungen und Methoden fand ich bei Ihnen. Dinge, nach denen ich lange gesucht habe. Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle."

Martin Köster, Geschäftsführer, Krücken Organic


"Seit über 25 Jahren kenne ich Hubertus Wolf. Viele große Projekte haben wir gemeinsam erfolgreich gestalten können.

Für mich, der ich selber seit mehr als 3 Jahrzehnten weltweit als Individual Coach aktiv bin, ist bis heute immer wieder faszinierend, wie Herr Wolf die Einmaligkeit seiner methodischen Kompetenz für Strategie und Umsetzung ganzheitlich in der Unternehmenspraxis implementiert."

Prof. Dr. Rolf Osterhoff, München


"Mit dem Instrument SUA haben wir als Wirtschaftsförderungseinrichtung erstmals ein Angebot für die Betreuung unserer ansässigen Unternehmen in die Hand zu bekommen, das es erlaubt, diese ganzheitlich und nachhaltig zu betreuen und damit zu deren Unternehmenserfolg beizutragen. Gerade in Zeiten leerer öffentlicher Kassen bietet SUA die Möglichkeit, den Nutzen einer Wirtschaftsförderungseinrichtung deutlich darzulegen. Wir erkennen in dieser Methode einen Innovationstreiber der ganz eigenen Art."

Ralf Lauterwasser, Geschäftsführer, WMT


"Seit über 15 Jahren begleitet Hubertus Wolf die strategische Entwicklung der gesamten WBG-Verlagsgruppe. Durch seinen ganzheitlichen und analytischen Ansatz, der immer in die Zukunft gerichtet ist, gelang es der WBG und ihren Töchterverlagen Theiss, Primus und Philipp von Zabern ihre operativen Ziele zu erreichen und ihre Nischenstrategie erfolgreich umzusetzen bzw. kontinuierlich auszuweiten."

Andreas Auth, Direktor Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt


„In weit über einem Jahrzehnt hat Hubertus Wolf meine Arbeit in der Leitung einer mittelständischen Aktiengesellschaft begleitet. Mit seinem interdisziplinären Ansatz in der Unternehmensführung konnte er von Beginn an überzeugen. Mit seinem außerordentlichen methodischen Strategiewissen und der Einbindung und Mobilisierung der Führungskräfte führte er uns in der praktischen Klausurarbeit zu immer neuen Erkenntnissen. Das Prinzip einer partnerschaftlichen Kultur wurde in einem von ihm immer fachmännisch und in der Moderation begleiteten Prozess in der gesamten Organisation vital verankert.“

Hermann Barth, Waldstetten


„Bereits 1989, zu einer Zeit, als strategische Planung noch keineswegs die Regel war, starteten wir mit Hubertus Wolf unseren Prozess als Unternehmensbereich LRI innerhalb der damaligen DORNIER-Gruppe. Heute, in der Rückbetrachtung unseres Wegs in einem komplexen und teils sehr wechselhaften Konzernumfeld, können wir ermessen, wie wichtig diese Arbeit für die Zukunftssicherung unseres Unternehmens und Teams war.

Vier markante Punkte prägen für uns die Beiträge und besondere Kompetenz von Hubertus Wolf für strategisches Management: Stringente Methodik und Führung in der Klausurarbeit, Integration und Identifikation des ganzen Teams, klare Aufstellung des Geschäftsmodells bzw. geschäftsstrategische Fokussierung und die konsequente Verbindung von Strategie und Umsetzung in einer partnerschaftlichen, markt- und kundenzentrierten Organisation, durchgestaltet bis zur integrierten Unternehmenssteuerung."

Dr. Klaus Bauer, Wolfgang Eikenloff und Klaus Reuter, Gesellschafter der ITS International Training & Support GmbH (MBO aus Fairchild Dornier LRI)


„Die meisten Mitarbeiter kommen bei uns aus den eigenen Reihen, da sind wenige, die von Mitbewerbern, wie es üblich ist, weggekauft wurden. GFGH: Haben Sie sich bei der Ausbildung auch externer Hilfe bedient? Pfeifer: Ja, natürlich. Wir haben z.B. eine Unternehmensberatung, Hubertus Wolf, der uns schon seit vier Jahren bei allen Belangen der Unternehmensführung begleitet. Aber vorrangig dort Strategie, Betriebswirtschaft und natürlich Personalmanagement und Struktur.“

Udo Pfeifer, Getränke Pfeifer, in: GFGH, 1.1.2003


"Sehr geehrter Herr Wolf, unsere SUA–Klausur 2008 hatte ja bereits sehr starke Erkenntnisgewinne und Schubkraft für mich und mein Team. Heute möchte ich Ihrer Begleitung bei der Umsetzung eine persönliche Wertschätzung hinzu fügen: Ihr Vorgehen lenkt sich aus der Reflektion und Vernetzung zweier Pole: Strategische Mobilisierung zum einen und die gestalterischen Organisationswerkzeuge zum anderen.

Ihr Anstoß zu Vitalität, Mitarbeiter-Unternehmertum und offenem Lernen an möglichst vielen Plätzen legt die Basis für unsere innere Fitness. Es gelingt Ihnen, Motive und Werkzeuge stimmig zu verbinden. Strategische, partnerschaftliche Führung ist somit greifbare und lebendige Leitschnur. Sie ist täglich gegenwärtig, erfahrbar. Spirit und Kompetenzen vernetzen sich schlüssig. Das ist Know und How - keine leeren Management–Worthülsen. Das schafft Identifikation und Vertrauen und festigt die Bindung spürbar. Das macht richtig Freude. Viele wertvollste Anregungen und operatives Werkzeug fand ich bei Ihnen, Dinge die ich lange gesucht habe."

Martin Köster, Geschäftsführer, P. Krücken Organic GmbH